Hamburger Fleischernachwuchs glänzt in Rostock

img_20161114_162226 img_20161114_163646Fleischerei 4.0 – Wie stellt ihr euch die Fleischerei im Jahr 2030 vor? Antwort der drei Hamburger Fleischerazubis: Molekular. Und damit lagen sie im wahrsten Sinne des Wortes goldrichtig.

Auf dem Berufsschulwettbewerb im Rahmen der GastRo am 14. November in Rostock überzeugten Max Meier (FL. Durst Die Feinschmecker), Michael Mertz (Fleischerei Dehning) und Marc Stegmann (REWE Stanislawski & Laas) die Fachjury. Die Vorbereitung hat sich gelohnt: Alle drei Schüler gewannen Gold in ihren Kategorien. Außerdem belegte Max Meier in der Gesamtwertung den ersten Platz, dicht gefolgt von Michael März auf dem zweiten Platz.

44 Auszubildende von fünf beruflichen Schulen nahmen an diesem Wettbewerb teil: Schüler des Regionalen Berufsbildungszentrums Müritz, der Außenstelle Malchin, des Oberstufenzentrums Ostprignitz-Ruppin, des Regionalen Bildungszentrums des Landkreises Ludwigslust-Parchim, des Berufsbildungszentrums am Nord-Ostsee-Kanal und der Staatlichen Gewerbeschule 11 Hamburg kämpften um den Schulpokal. Auch hier konnten die drei Hamburger als Sieger überzeugen und den Schulpokal an die G11 holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.