Calvados – Fortsetzung Tag 2

Tag 2 endet köstlich und unglaublich unterhaltsam: das brandneue, erst vor einer Woche eröffnete Infotainment der Destillerie Père Magloire in Pont-Lévêque „Calvados Experience“ kann es problemlos mit einem Ride eines Disney-Vergnügungsparks aufnehmen: Erklärvideos laufen in englischer Sprache auf übergroßen, gewölbten Leinwänden umrahmt von sehr echt anmutenden Dorfszenen, die dem gebannten Zuschauer suggerieren, mitten im Geschehen zu sein. Ereignisse der Weltgeschichte stellen in unterhaltsamer Weise den Zusammenhang zur Enstehung des Calvados sowie seines Namens her.

Man läuft virtuell durch Obstplantagen und erntet einen Apfelbaum mit moderner Technik in Minuten komplett ab. Alle Sinne werden angesprochen – hat man doch plötzlich statt des groben Steinpflasters des vorherigen Raums weiches „Gras“ unter den Füßen, während direkt vor einem Kühe unter Apfelbäumen weiden und man den Geruch der Äpfel wahrnimmt. So geht es weiter anschaulich durch den Herstellungsprozess des Calvados, bis man schließlich im Showroom mit sämtlichen Produkten des Herstellers in allen Preisklassen und Qualitätsstufen inklusive Zubehör landet. Das Ganze ist unbedingt einen Besuch wert und laut Aussage unserer beiden alten Hasen Britta und Marijo die beste Tour einer Destillerie, die sie in vielen Jahren Wettbewerbs-Betreuung erlebt haben.

Begeistert steigen wir wieder in den Bus und machen den letzten kurzen Sprung nach Caen, wo wir uns nach Probieren der Sieger-Cocktails aus dem letzten Jahr zu einem köstlichen Abendessen niederlassen dürfen und uns die zwei französischen – nein: ein französischer und belgischer Monsieur besten Alters (wir staunen über den UNGLAUBLICH fitten 89jährigen Fotografen Roger) – ununterbrochen mit Cidre versorgen und das Gespräch bestens auf Französisch, Englisch und sogar Deutsch geführt wird.

An den Tischen um uns herum geht es ähnlich zu: alle Delegationen führen lebhafte Gespräche, netzwerken, verraten sich gegenseitig ihre Cocktail-Rezepte – Finnen, Schweden, Schweizer, Esten, Russen, Polen, Italiener, Engländer, ja sogar Japaner und natürlich Franzosen sitzen in bunter Reihe zusammen.

 

Und heute ist der grooooße Tag des Wettbewerbs – drückt Johanna und Hans die Daumen! Wir halten Euch auf dem Laufenden…

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.