Neu: Hotelfachschule direkt nach der Ausbildung

Wer im Sommer seine Ausbildung in einem gastronomischen Beruf beendet, kann sich erstmalig direkt an der HOFA bewerben! Um auf diese Qualifizierung aufmerksam zu machen, gestalteten Hofa-Studierende in einem klassenübergreifenden Projekt Werbeplakate für die HOFA. In einem anderen Projekt entwickelten Studierende journalistische und werbliche Texte, um die Qualifizierung an der HOFA vorzustellen. Sehen Sie hier einige Arbeitsergebnisse!

Kurzarbeit dank Corona! Was nun?

Durch die bundesweite Kontaktsperre sind Hotels und Restaurants gezwungen zu schließen. Durch Kurzarbeit fehlen bis zu 40 Prozent des Nettoeinkommens und somit bangen nicht nur Arbeitgeber, sondern auch Arbeitnehmer um ihre Zukunft.

Deine Chance!

Auch wenn es momentan düster am Gastro-Himmel aussieht, solltest du nicht den Kopf in den Sand stecken. Sieh es als Chance, dir Gedanken zu machen, wo dich deine Karriereleiter hinführen soll! Wo siehst du dich in fünf Jahren? Und wie kommst du dahin?

Weiterbildung gefällig?!

Die Berufliche Schule Hotellerie, Gastronomie und Lebensmittelhandwerk BS03 bildet nicht nur Fachkräfte zu Köchen, Hotel- und Restaurantfachleuten oder Konditoren aus, sie bietet ebenso eine Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt.

Was bringt dir die Weiterbildung?

Hochqualifizierter Führungsnachwuchs ist rar. Managen, entscheiden, Mitarbeiter führen: Genau das wird dir in praxisnahem Unterricht auf der Hotelfachschule näher gebracht. Verbunden mit den kaufmännischen, kommunikativen und technologischen Inhalten werden hier Führungskräfte der Zukunft ausgebildet.

Branchenübergreifendes Wissen!

In einem Projekt beschäftigte sich eine Unterstufenklasse der Hotelfachschule mit Qualitätsmanagement. Dabei wurde die Berufsschulklasse der Friseurinnen und Friseure in Hamburg involviert. Bei einem ersten Treffen wurden die angehenden Betriebswirte von rund 20 Berufsschülerinnen und -schülern empfangen, die sämtliche Informationen bereitstellten, damit die Studierenden fünf verschiedene Workshops ausarbeiten konnten. Nach etwa einem Monat fand der Workshop-Tag statt. Die Friseur-Azubis beschäftigten sich mit Feedback, Beschwerdemanagement, Mitarbeiterzufriedenheit und Gestaltung der Wartezeiten: alles Themen, die in vielen Branchen relevant sind.

„Wie gefielen dir die Workshops?“ – Ich war sehr positiv überrascht, wie ideenreich und abwechslungsreich die Hotelfachschüler die einzelnen Workshops gestaltet haben“, sagte eine der zukünftigen Friseurinnen.

„Was nimmst du mit aus den Workshops?“ – „Bis jetzt hatte ich mir noch nie Gedanken über Qualitätsmanagement gemacht, weil es kein fester Bestandteil unserer Ausbildung ist. Was mir besonders aufgefallen ist, dass es unzählige Bereiche gibt, in denen Qualitätsmanagement eine große Rolle spielt. Dadurch, dass die Workshop-Leiter lediglich einen Leitfaden vorgegeben hatten, mussten wir selber kreativ und aktiv werden.“

Worauf wartest du?

Wie du lesen kannst, erwarten dich nicht nur fachspezifisches Wissen, sondern auch weitreichende Erkenntnisse, die in vielen Branchen gefragt sind. Neugierig geworden? Dann klick doch mal auf die Seite der Hotelfachschule Hamburg.

www.hotelfachschule-hamburg.de
info@hotelfachschule-hamburg.de
Angerstraße 4
22087 Hamburg
040-42859 3429

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.