Fachleute für Systemgastronomie

Berufsschule für Fachleute für Systemgastronomie

Die Berufsausbildung zum Fachmann oder zur Fachfrau für Systemgastronomie dauert drei Jahre und findet in einem systemgastronomischen Betrieb statt.

Als Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie organisieren Sie alle Bereiche eines Restaurants nach einem zentral festgelegten Gastronomiekonzept und achten auf die Einhaltung der vorgegebenen Standards. Sie regeln Arbeitsabläufe, übernehmen die Personalplanung, sind verantwortlich für die Umsetzung und Einhaltung der Qualitätsstandards und der Hygienevorschriften und vieles mehr.

Als zukünftige/r Fachmann/frau für Systemgastronomie sollten sie Teamplayer sein, über eine gute Kommunikationskompetenz und ein rasches Auffassungsvermögen verfügen, sowie Interesse für betriebliche und kaufmännische Zusammenhänge mitbringen. Ein freundliches Auftreten, gute Umgangsformen und Fremdsprachenkenntnisse sind auch hier, wie in den anderen gastronomischen Berufen, Voraussetzung. Ebenso sind Flexibilität und Belastbarkeit hilfreich, wenn man in einer so lebendigen Branche wie der Systemgastronomie arbeiten möchte.

Wenn Sie Ihre Ausbildung in Hamburg machen, werden Sie pro Ausbildungsjahr zwei Mal für je ca. 5 Wochen zu uns in die Berufsschule kommen, wo Sie sich in verschiedenen Lernsituationen und Projekten die für Ihr Berufsbild nötigen Kompetenzen erarbeiten.

Details zu den Inhalten finden Sie hier:

Für Auszubildende, die vor August 2016 begonnen haben.

Für Auszubildende, die ab August 2016 begonnen haben.

Die formale Voraussetzung für die Ausbildung ist der Hauptschulabschluss, aufgrund der Ansprüche im Bereich Controlling ist es aber besser, wenn Sie einen guten mittleren Schulabschluss oder Abitur haben.

Weitere Informationen gibt es beim DEHOGA und dem Bundesverband Systemgastronomie.